NFL

Dieses Thema im Forum "Andere Sportarten" wurde erstellt von RWE1907, 6. Juli 2007.

  1. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.579
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Von der Quoten-Front: ProSieben Maxx versammelte im frühen Slot 390.000 Zuschauer, damit schlug man Eurosport mit dem zeitgleich stattfindenden Finale der US-Open (310.000 Zuschauer).
     
  2. O.Schmid

    O.Schmid Vorsänger

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.062
    Leider werde ich auch diese Saison die Quoten für das zweite Spiel am Sonntag nicht mehr in die Höhe treiben können, wenn ich arbeiten muss. Bin am Folgetag leider einfach zu müde. :gaah:
     
  3. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.579
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Solange Du keine Box der GfK hast brauchst Du kein schlechtes Gewissen zu haben. Mir geht's genauso. ;)
     
  4. O.Schmid

    O.Schmid Vorsänger

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.062
    In dem Fall würde ich mich zwar schlafen legen, aber den TV natürlich laufen lassen. :;)-24:
     
    timo gefällt das.
  5. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.579
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    So hat sich Adrian Peterson sein Debüt im Saints-Trikot nicht vorgestellt: Ausgerechnet im Gastspiel bei seinem Ex-Team, den Vikings, musste man sich mit 19:29 geschlagen geben. Zwei Touchdowns von Stefon Diggs in der Schlussphase der ersten Hälfte brachten Minnesota mit 16:6 in Führung und damit auch auf die Siegerstraße, ein weiterer Touchdown von Kyle Rudolph sowie die drei Field Goals von Kai Forbath sorgten für eine 29:12-Führung, sodass die Saints mit einem Touchdown 1:56 vor dem Ende nur noch Ergebniskosmetik betrieben. Sam Bradford für Minnesota: 27-32, 346yds, 3 TD.
    Spektakulärer wurde es im zweiten Montagsspiel: Die Broncos lagen nach drei Viertel mit 24:7 gegen die Chargers vorn und wähnten sich schon als sichere Sieger, aber dann kamen die Gäste aus Los Angeles binnen 70 Sekunden zu zwei Touchdowns und verkürzten auf 21:24. Fünf Sekunden vor dem Ende hatten die Chargers die Chance die Partie in die Overtime zu schicken, aber der 44-yd-FG-Versuch von Younghoe Koo wurde von Shelby Harris abgeblockt, sodass Denver mit einem knappen 24:21-Sieg in die Saison startet.

    Ergebnisse Week 1:
    Kansas City Chiefs @ New England Patriots 42:27
    New York Jets @ Buffalo Bills 12:21
    Atlanta Falcons @ Chicago Bears 23:17
    Baltimore Ravens @ Cincinnati Bengals 20:0
    Pittsburgh Steelers @ Cleveland Browns 21:18
    Arizona Cardinals @ Detroit Lions 23:35
    Jacksonville Jaguars @ Houston Texans 29:7
    Oakland Raiders @ Tennessee Titans 26:16
    Philadelphia Eagles @ Washington Redskins 30:17
    Indianapolis Colts @ Los Angeles Rams 9:46
    Seattle Seahawks @ Green Bay Packers 9:17
    Carolina Panthers @ San Francisco 49ers 23:3
    New York Giants @ Dallas Cowboys 3:19
    New Orleans Saints @ Minnesota Vikings 19:29
    Los Angeles Chargers @ Denver Broncos 21:24
    ppd: Tampa Bay Buccaneers @ Miami Dolphins (-> Week 11)
     
  6. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.579
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Das Wochenende steht vor der Tür, es wird Zeit für den zweiten Spieltag. Los geht's mit dem Thursday Night Game und zwei klaren Verlierern des Auftakt-Wochenendes: Die Bengals erwarten in ihrem zweiten Heimspiel die Texans. In den acht Partien im frühen Slot am Sonntagabend spielen u.a. die Panthers gegen die Bills, die Eagles sind bei den Chiefs zu Gast, die Pats müssen im Duell zweiter zukünftiger Hall-of-Fame-Quarterbacks bei den Saints ran und im vermeintlich interessantesten Spiel treffen die Steelers auf die Vikings. Der späte Slot sieht fünf Ansetzungen: Die Dolphins bestreiten ihren Season-Opener in Los Angeles bei den Chargers, die Raiders haben eine Pflichtaufgabe gegen die Jets vor sich, die Rams erwarten die Redskins, die Seahawks sind gegen die Niners gefordert und im Topspiel des Slots sehen wir die Broncos gegen die Cowboys. Das Sunday Night Game bestreiten die Falcons in ihrem Home-Opener im neuen Stadion gegen die Packers, im abschließenden Monday Night Game hoffen die Giants nach dem miesen Auftakt auf einen Heimsieg gegen die allerdings gut gestarteten Lions.

    Vorschau auf Week 2 (alle Zeiten MESZ):

    Thursday Night Game - Freitag, 02:25 Uhr:

    Houston Texans [0-1] @ Cincinnati Bengals [0-1]


    Game Day - Sonntag, 19:00 Uhr:

    Cleveland Browns [0-1] @ Baltimore Ravens [1-0]
    Buffalo Bills [1-0] @ Carolina Panthers [1-0]
    Arizona Cardinals [0-1] @ Indianapolis Colts [0-1]
    Tennessee Titans [0-1] @ Jacksonville Jaguars [1-0]
    Philadelphia Eagles [1-0] @ Kansas City Chiefs [1-0]
    New England Patriots [0-1] @ New Orleans Saints [0-1]
    Minnesota Vikings [1-0] @ Pittsburgh Steelers [1-0]
    Chicago Bears [0-1] @ Tampa Bay Buccaneers [0-0]


    Game Day - Sonntag, 22:05 Uhr:

    Miami Dolphins [0-0] @ Los Angeles Chargers [0-1]
    New York Jets [0-1] @ Oakland Raiders [1-0]


    Game Day - Sonntag, 22:25 Uhr:

    Dallas Cowboys [1-0] @ Denver Broncos [1-0]
    Washington Redskins [0-1] @ Los Angeles Rams [1-0]
    San Francisco 49ers [0-1] @ Seattle Seahawks [0-1]


    Sunday Night Game - Montag, 02:30 Uhr:

    Green Bay Packers [1-0] @ Atlanta Falcons [1-0]


    Monday Night Game - Dienstag, 02:30 Uhr:

    Detroit Lions [1-0] @ New York Giants [0-1]


    NFL auf ProSieben Maxx (MESZ):
    So, 19:00 Uhr: New England Patriots @ New Orleans Saints [LIVE]
    So, 22:25 Uhr: Dallas Cowboys @ Denver Broncos [LIVE]

    NFL im kostenlosen Stream auf ran.de (MESZ):
    So, 19:00 Uhr: Minnesota Vikings @ Pittsburgh Steelers [LIVE]

    NFL bei DAZN (MESZ):
    Fr, 02:25 Uhr: Houston Texans @ Cincinnati Bengals [LIVE]
    So, 19:00 Uhr: Minnesota Vikings @ Pittsburgh Steelers [LIVE]
    So, 19:00 Uhr: NFL RedZone [LIVE]
    Mo, 02:30 Uhr: Green Bay Packers @ Atlanta Falcons [LIVE]
    Di, 02:30 Uhr: Detroit Lions @ New York Giants [LIVE]

    College Football auf Sport1 (MESZ):
    Sa, 18:00 Uhr: #25 UCLA @ Memphis [LIVE]

    College Football auf Sport1 US (MESZ):
    Sa, 18:00 Uhr: #9 Oklahoma State @ Pittsburgh (ESPN) [LIVE]
    Sa, 21:30 Uhr: Notre Dame @ Boston College (ESPN) [LIVE]
    So, 02:00 Uhr: #3 Clemson @ #14 Louisville (ABC) [LIVE]
    So, 05:30 Uhr: Ole Miss @ California (ESPN) [LIVE-Einstieg]
    So, 09:00 Uhr: #25 UCLA @ Memphis [TAPE]

    College Football bei DAZN (MESZ):
    Sa, 21:30 Uhr: Notre Dame @ Boston College (ESPN) [LIVE]
    So, 02:00 Uhr: #3 Clemson @ #14 Louisville (ABC) [LIVE]
    So, 04:30 Uhr: Ole Miss @ California (ESPN) [LIVE-Einstieg]
     
    SteffSn und O.Schmid gefällt das.
  7. Lillxrd

    Lillxrd Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    13. Mai 2013
    Beiträge:
    25.096
    Saison nach 2 Wochen schon wieder vorbei, stark :rcain:
     
  8. SteffSn

    SteffSn Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    21. September 2011
    Beiträge:
    23.875
    Lieblingsverein:
    BVB, Werder, Eispiraten
  9. Lillxrd

    Lillxrd Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    13. Mai 2013
    Beiträge:
    25.096
    Man verlor bereits gegen die zwei vermeintlich leichtesten Gegner der Schedule (abgesehen von den Browns) ohne einen einzigen Touchdown. (Gibt's da eigentlich 'ne Übersicht, wieviele Spiele ein Team in einer Saison brauchte, um den ersten TD zu erzielen @timo ?) In der Division sind die Ravens und Steelers wohl gesetzt auf Platz 1/2, demnach ohnehin keine Chance auf die Playoffs. In der Conference haste die Patriots etc. vor dir.
     
  10. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.579
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Wüsste ich aus dem Bauch heraus nicht, ich kann nur mit zwei Sachen dienen: Die Rams haben letztes Jahr erst in Week 3 den ersten Touchdown erzielt (verloren 0:28 gegen die Niners in Week 1 und gewannen in Week 2 mit drei Field Goals mit 9:3 gegen die Seahawks). Eine härtere Statistik: Die Bengals sind das erste Team seit den 1939 Eagles, das in den ersten beiden Saisonspielen, die beide zuhause stattfanden, keinen Touchdown schaffte.

    Im Thursday Night Game feierten die Texans einen 13:9-Sieg bei den Bengals. Den Unterschied machte ein 49-yd-Run-TD von Rookie-QB Deshaun Watson im zweiten Viertel aus, für die restlichen Scores sorgten die Field Goals von Ka'imi Fairbairn (26yds, 42yds) sowie Randy Bullock (39yds, 29yds, 30yds).
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen


Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren:
www.wettpoint.com
www.wettbasis.com