March Madness 2017

Dieses Thema im Forum "Basketball" wurde erstellt von timo, 4. März 2017.

  1. Lillxrd

    Lillxrd Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    13. Mai 2013
    Beiträge:
    25.064
    Es bahnt sich ein Krimi zwischen Kentucky & North Carolina an .. 39-39, mit 17 Minuten zu gehen. Die Emotionen kochen schon hoch, nach einem "dezenten" Comeback seitens Kentucky.
     
  2. Lillxrd

    Lillxrd Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    13. Mai 2013
    Beiträge:
    25.064
    Joa, und am Ende steht man trotz zweimaliger Aufholjagd und einem erfolgreichen Dreier bei :7,2, der auf 73-73 stellt, bei :0,03 mit 73-75 da und verliert gegen South Carolina. Am Ende heißt der Held des Abend Luke Maye.

    Die letzten 15 Sekunden wurden bei ESPN bereits hochgeladen, falls wer nochmal das Ende sehen möchte: Monk ties it, Maye's jumper sends UNC to Final Four - ESPN Video
     
  3. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Genau sowas will man doch sehen, die March Madness macht ihrem Namen wieder alle Ehre. #1 North Carolina erarbeitete sich im Turnierverlauf eine größere Favoritenrolle, wurde der am Ende aber nur sehr knapp gerecht, auch weil es wild und hektisch zuging - Steals, verpasste Freiwürfe und dann der Jumper zum Sieg. Die Tar Heels am Ende übrigens nur mit drei Dreiern bei 15 Versuchen und insgesamt 16 Turnovers.

    #2 Kentucky vs #1 NORTH CAROLINA 73:75 (South)
    UK: Adebayo 13P/7R, Fox 13P/4R/3A, Humphries 12P/5R
    UNC: Jackson 19P/5R/4A, Maye 17P/3R, Meeks 7P/17R/4B


    Damit stehen die Final Four-Teilnehmer fest: Gonzaga, South Carolina, Oregon und North Carolina. Wir müssen uns nun zwei Tage länger gedulden als in der letzten Woche, weiter geht's am Samstag in Glendale, AZ.
     
  4. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Die Warterei hat ein Ende, am heutigen Samstag steht das Final Four an. Mit der SEC, WCC, Pac-12 und ACC stellen vier Conferences jeweils ein Team in dieser vorletzten Runde. Los geht's ab ca. Mitternacht mit dem Duell zwischen #1 Gonzaga und #7 South Carolina, die Bulldogs gehen bei den Wettanbietern als deutlicher Favorit (+7) ins Spiel, aber wir haben im Turnierverlauf schon oft genug gesehen wozu die Gamecocks mit Sindarius Thornwell in der Lage sind. Das zweite Spiel des Tages hat mit #1 North Carolina (+4,5 bei den Buchmachern) ebenfalls ein Team mit der Favoritenrolle, Sorgen bereitet den Tar Heels der mögliche Ausfall von Joel Berry II. Auf der anderen Seite haben wir #3 Oregon, das nach dem am Ende klaren Elite Eight-Sieg gegen #1 Kansas auf einer Euphorie-Welle reitet und bereit ist für den nächsten Upset zu sorgen. Sport1 US überträgt die beiden Partien ab Mitternacht bzw. 02:45 Uhr live (auch live bei DAZN).

    Vorschau auf Samstag (alle Zeiten MESZ):
    00:09 Uhr: #7 South Carolina vs #1 Gonzaga
    02:49 Uhr: #3 Oregon vs #1 North Carolina
     
  5. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Keine Upsets im Final Four, aber keineswegs Spaziergänge für die beiden #1-Seeds:
    #1 Gonzaga erreichte mit einem 77:73-Erfolg über #7 South Carolina erstmals in der Schulgeschichte das National Championship Game. Ungefähr zum Mittelpunkt der zweiten Hälfte sah es nach einem souveränen Sieg der Bulldogs aus, die mit einer 65:51-Führung das Spiel in der Hand hatten. Doch wie schon in der Preview erwähnt sollte man diese Gamecocks in keiner Situation unterschätzen, South Carolina legte in den folgenden rund vier Minuten einen 16:0-Run auf's Parkett und lag auf einmal mit 67:65 in Führung. Es entwickelte sich eine spannende Crunchtime in der es den Gamecocks aber immer wieder im entscheidenden Moment misslang mehr aus der jeweiligen Situation zu machen, u.a. mit den Offensiv-Rebounds und den Freiwürfen.
    #1 North Carolina hat im zweiten Halbfinale mit einem 77:76-Sieg gegen #3 Oregon zum zweiten Mal in Folge das National Championship Game erreicht, etwas was in dieser Dekade zuvor nur die Butler Bulldogs schafften. Es war ein Spiel bei dem man dachte, dass einer der Runs irgendwann die Tar Heels außer Reichweite bringen würde, immer wieder ging man mit sieben-acht Punkten in Führung um dann die Ducks wieder herankommen zu lassen. Nach den beiden verwandelten Freiwürfen von Theo Pinson mit 57 Sekunden auf der Uhr gab es wieder so einen Moment in dem jeder North Carolina angesichts einer 77:71-Führung zum Weiterkommen schon vorzeitig gratulieren wollte, aber das sollten tatsächlich die letzten Punkte in diesem Spiel gewesen sein. Stattdessen ließ Oregon nicht locker, ein Dreier von Tyler Dorsey nach einem Offensiv-Rebound, ein Layup von Keith Smith und schon war Oregon mit sechs Sekunden auf der Uhr mit einem 76:77 wieder zurück im Spiel. Kennedy Meeks versemmelte beide Freiwürfe für die Tar Heels, aber Theo Pinson holte sich den Offensiv-Rebound, dann wiederholte sich das gleiche Spiel indem der doch aktive John Berry II ebenfalls beide Male vom Charity Stripe erfolglos blieb, aber der Offensiv-Rebound wieder bei North Carolina landete. Dies rettete die Tar Heels letztendlich vor einer Overtime oder gar einem Upset.

    Ergebnisse vom Samstag:
    #7 South Carolina vs #1 GONZAGA 73:77
    SC: Dozier 17P/9R, Thornwell 15P/5R, Silva 13P/13R/3B
    GONZ: Williams-Goss 23P/5R/6A, Collins 14P/13R/6B, Karnowski 13P/5R/3A

    #3 Oregon vs #1 NORTH CAROLINA 76:77
    ORE: Dorsey 21P/4R, Ennis 18P/6R/3A, Bell 13P/16R/4B
    UNC: Meeks 25P/14R/3Stl, Jackson 22P, Pinson 8P/8R/5A

    Das National Championship Game zwischen North Carolina und Gonzaga steigt am morgigen Montag ebenfalls in Glendale, AZ.
     
  6. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Nach einem Monat voller Action, Überraschungen und großartiger Spiele endet die NCAA-Saison heute mit ihrem Highlight, dem National Championship Game. Die Buchmacher sehen ein enges Spiel zwischen den beiden #1-Seeds North Carolina und Gonzaga, mit leichtem Vorteil für die Tar Heels. Während letztgenannte die Finalpleite vom Vorjahr vergessen machen wollen steht Gonzaga erstmals in der Schulgeschichte in einem Endspiel. Gelingt Nigel Williams-Goss & Co die große Überraschung, sprich die Championship eines Mid-Major-Conference-Teams oder werden Justin Jackson und seine Tar Heels der Favoritenrolle gerecht und holen den Titel? Sport1 US überträgt die Partie ab 03:00 Uhr live (auch live bei DAZN).

    2017 National Championship Game (MESZ):
    03:20 Uhr: #1 Gonzaga vs #1 North Carolina
     
  7. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Es war ein enges, spannendes Finale. Am Ende setzten sich die Tar Heels nach einem 8:0-Run in den letzten 100 Sekunden mit 71:65 gegen die Bulldogs durch und feierten damit den sechsten Titelgewinn der Schulgeschichte.

    2017 National Championship Game:
    #1 Gonzaga vs #1 NORTH CAROLINA 65:71
    GONZ: Williams-Goss 15P/9R/6A, Perkins 13P/3A
    UNC: Berry II 22P/3R/6A, Jackson 16P/4R/3A, Hicks 13P/9R
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge
  1. timo
    Antworten:
    42
    Aufrufe:
    4.851
  2. timo
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    3.594
  3. timo
    Antworten:
    31
    Aufrufe:
    3.841
  4. timo
    Antworten:
    49
    Aufrufe:
    2.620
  5. timo
    Antworten:
    167
    Aufrufe:
    4.584

Diese Seite empfehlen


Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren:
www.wettpoint.com
www.wettbasis.com