March Madness 2017

Dieses Thema im Forum "Basketball" wurde erstellt von timo, 4. März 2017.

  1. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Das war knapp: #5 Notre Dame entkommt einem Upset und müht sich gegen #12 Princeton zu einem 60:58-Sieg.

    #12 Princeton vs #5 NOTRE DAME 58:60 (West)
    PRIN: Weisz 15P/5R/4A, Cook 11P/7R
    ND: Colson 18P/7R, Farrell 16P/4R/4A
     
  2. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    #5 Virginia konnte sich nach einer schwachen Anfangsphase mit 76:71 gegen #12 UNC Wilmington durchsetzen, #4 Butler schlug #13 Winthrop souverän mit 76:64.

    #12 UNC Wilmington vs #5 VIRGINIA 71:76 (East)
    UNCW: Flemmings 18P/9R/4A, Ingram 17P/3A, Cacok 12P/15R
    UVA: Perrantes 24P/3A, Shayok 23P/3R, Thompson 10P/4R/4B

    #13 Winthrop vs #4 BUTLER 64:76 (South)
    WIN: Cooks 23P/6R, Johnson 17P/5R/3A
    BUT: Woodson 18P/5R, Chrabascz 12P/4R/3A
     
  3. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Auch der erste aktive Top-Seed hatte einen etwas holprigen Start ins Tourney, #1 Gonzaga traf in der ersten Hälfte nur 31% aus dem Feld und lag nur mit vier Zählern vorn, am Ende besiegte man aber #16 South Dakota State klar mit 66:46.

    #16 South Dakota State vs #1 GONZAGA 46:66 (West)
    SDST: Daum 17P/7R, Howell 8P/5R/3A
    GONZ: Mathews 16P/5R, Collins 10P/6R/3B, Williams 6P/14R
     
  4. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Es geht in die Richtung, aber bislang kamen die Favoriten dem Upset immer davon: #4 West Virginia mühte sich zu einem 86:80-Erfolg gegen #13 Bucknell und #4 Florida benötigte eine stark verbesserte zweite Halbzeit (47:33) um #13 East Tennessee State mit 80:65 zu schlagen.

    #13 Bucknell vs #4 WEST VIRGINIA 80:86 (West)
    BUCK: Mackenzie 23P/3R, Foulland 18P/7R/3B, Brown 18P/3R/4A/5Stl
    WVU: Phillip 16P, Ahmad 15P/6R/3A, Adrian 12P/10R/3B

    #13 East Tennessee State vs #4 FLORIDA 65:80 (East)
    ETSU: Cromer 19P/3A, Glass 9P/9R
    FLA: Robinson 24P/7R, Hill 14P/5R/5A, Chiozza 14P/5R/3A

    Vielleicht klappt's in Milwaukee mit dem ersten Upset: #12 Middle Tennessee liegt 14:20 Minuten vor dem Ende mit 55:40 gegen #5 Minnesota vorn.
     
  5. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Jop, es gab tatsächlich noch zwei Upsets: #12 Middle Tennessee schaltete mit einem 81:72 #5 Minnesota aus und #11 Xavier beendete die Saison von #6 Maryland mit einem 76:65-Sieg. Aber auch in den restlichen Spielen gab es wieder einige besser gerankte Teams, die sich schwer taten: #3 Florida State mühte sich zu einem 86:80 gegen #14 Florida Gulf Coast, #8 Wisconsin benötigte acht Dreier von Bronson Koenig (28P/3R/3A) um #9 Virginia Tech mit 84:74 zu bezwingen und das kurioseste Spielende gab's zwischen #8 Northwestern und #9 Vanderbilt: Vandy lag 14 Sekunden vor dem Ende mit 66:65 in Führung als man völlig unnötig foulte, Bryant McIntosh ließ sich die Chance nicht nehmen, verwandelte beide Freiwürfe und bescherte Northwestern am Ende den ersten Tourney-Sieg bei der ersten Teilnahme. In den weiteren Spielen gab es mehr oder weniger klare Siege für #1 Villanova (76:56 gegen #16 Mount St. Mary's), #2 Arizona (100:82 gegen #15 North Dakota), #4 Purdue (80:70 gegen #13 Vermont), #5 Iowa State (84:73 gegen #12 Nevada) und #7 Saint Mary's (85:77 gegen #10 VCU).

    #16 Mount St. Mary's vs #1 VILLANOVA 56:76 (East)
    MSM: Wilson 22P/7R, Wray 6P/4R/3B
    NOVA: DiVincenzo 21P/13R, Brunson 14P/5R/3A

    #15 North Dakota vs #2 ARIZONA 82:100 (West)
    UND: Hooker 25P/4A, Bernstine 20P/15R/4A, Crandall 12P/6A
    ARIZ: Alkins 20P/4R/5A (8-8 FG, 2-2 3P), Markkanen 20P/6R, Trier 18P/6R/3A

    #13 Vermont vs #4 PURDUE 70:80 (Midwest)
    UVM: Lamb 20P/9R/3A/3Stl, Bell-Haynes 15P/7R/6A
    PUR: Edwards 21P/5R/3A, Swanigan 16P/14R/4A/3B, Mathias 13P/5R/5A

    #14 Florida Gulf Coast vs #3 FLORIDA STATE 80:86 (West)
    FGCU: Goodwin 28P/7A, Johnson 17P/4R/5A
    FSU: Bacon 25P/9R, Isaac 17P/10R/5A/3B

    #12 Nevada vs #5 IOWA STATE 73:84 (Midwest)
    NEV: Oliver 22P/7R/4B, Caroline 20P/8R/4A, Marshall 16P/4R/5A/4Stl
    ISU: Morris 19P/8R/8A, Burton 14P/8R, Thomas 13P/4R/3A

    #10 VCU vs #7 SAINT MARY'S 77:85 (West)
    VCU: Lewis 30P, Hamdy-Mohamed 12P/5R
    SMC: Landale 18P/13R, Hermanson 16P/4R, Naar 13P/6A

    #9 Virginia Tech vs #8 Wisconsin 74:84 (East)
    VT: LeDay 23P/4R, Outlaw 16P/7R
    WIS: Koenig 28P/3R/3A, Hayes 16P/10R/3A

    #12 MIDDLE TENNESSEE vs #5 Minnesota 81:72 (South)
    MTSU: Upshaw 19P/9R, Potts 15P/5A
    MINN: Coffey 17P/3R/4A, McBrayer 16P/5A, Murphy 15P/9R/3A

    #9 Vanderbilt vs #8 NORTHWESTERN 66:68 (West)
    VAN: Fisher-Davis 22P/3R, Kornet 14P/5R/3B
    NW: McIntosh 25P/4R/3A, Pardon 14P/11R, Lindsey 14P/5R

    #11 XAVIER vs #6 Maryland 76:65 (West)
    XAV: Bluiett 21P/4R/4Stl, O'Mara 18P/7R, Goodin 9P/5R/9A
    MD: Huerter 19P/4R/5A, Jackson 14P/3R, Trimble 13P/3A


    Am heutigen Freitag findet die zweite Hälfte der First Round statt, im Fokus steht dabei aus deutscher Sicht natürlich das Spiel von #7 Michigan mit Moritz Wagner gegen #10 Oklahoma State, eine Upset-Watch gibt's aus meiner Sicht bei #8 Arkansas gegen #9 Seton Hall, #6 Creighton gegen #11 Rhode Island, #7 Dayton gegen #10 Wichita State, #8 Miami (FL) gegen #9 Michigan State sowie #7 South Carolina gegen #10 Marquette. Die Coverage wird heute noch ein wenig mehr eingedämmt als ohnehin schon, da Sport1 US und DAZN in der Nacht der NBA die Vorfahrt geben, d.h. es gibt auf beiden Plattformen nur drei Live-Spiele: #3 Baylor gegen #14 New Mexico State (17:40 Uhr), #6 SMU gegen #11 USC (20:10 Uhr) sowie #6 Creighton gegen #11 Rhode Island (21:30 Uhr).

    Vorschau auf Freitag (alle Zeiten MEZ):
    17:15 Uhr: #10 Oklahoma State vs #7 Michigan (Midwest)
    17:40 Uhr: #14 New Mexico State vs #3 Baylor (East)
    18:30 Uhr: #9 Seton Hall vs #8 Arkansas (South)
    19:00 Uhr: #14 Iona vs #3 Oregon (Midwest)
    19:45 Uhr: #15 Jacksonville State vs #2 Louisville (Midwest)
    20:10 Uhr: #11 USC vs #6 SMU (East)
    21:00 Uhr: #16 Texas Southern vs #1 North Carolina (South)
    21:30 Uhr: #11 Rhode Island vs #6 Creighton (Midwest)
    23:50 Uhr: #16 UC Davis vs #1 Kansas (Midwest)
    00:10 Uhr: #10 Wichita State vs #7 Dayton (South)
    00:20 Uhr: #15 Troy vs #2 Duke (East)
    00:27 Uhr: #11 Kansas State vs #6 Cincinnati (South)
    02:20 Uhr: #9 Michigan State vs #8 Miami (FL) (Midwest)
    02:40 Uhr: #15 Northern Kentucky vs #2 Kentucky (South)
    02:50 Uhr: #10 Marquette vs #7 South Carolina (East)
    02:57 Uhr: #14 Kent State vs #3 UCLA (South)
     
  6. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Die ersten drei Partien des Freitags sind durch: Moritz Wagner (6P/3R, 2-4 FG, 0-1 3P, 2-2 FT in 14 Minuten) feierte mit #7 Michigan einen knappen 92:91-Sieg gegen #10 Oklahoma State, #8 Arkansas setzte sich mit 77:71 gegen #9 Seton Hall durch und #3 Baylor landete einen 91:73-Kantersieg gegen #14 New Mexico State.

    #14 New Mexico State vs #3 BAYLOR 73:91 (East)
    NMSU: Baker 19P/5A/3Stl, Huggins 19P
    BAY: Freeman 21P/5R, Maston 19P/9R, Motley 15P/10R/3A

    #10 Oklahoma State vs #7 MICHIGAN 91:92 (Midwest)
    OKST: Evans 23P/7R/12A, Carroll 19P/5R
    MICH: Walton Jr. 26P/5R/11A, Wilson 19P/5R/4B, Abdur-Rahkman 16P/4A

    #9 Seton Hall vs #8 ARKANSAS 71:77 (South)
    HALL: Carrington 22P/4R, Delgado 12P/13R
    ARK: Kingsley 23P/6R/4B, Barford 20P/7R/4Stl
     
  7. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Drei weitere Spiele sind beendet und wir haben den ersten Upset des Tages: #11 USC setzte sich nach einer sehr spannenden Schlussphase mit 66:65 gegen #6 SMU durch. #2 Louisville hingegen besiegte #15 Jacksonville State mit 78:63, #3 Oregon schaltete #14 Iona souverän mit 93:77 aus.

    #14 Iona vs #3 OREGON 77:93 (Midwest)
    IONA: Washington 22P/12R, Cassell Jr. 16P, Much 15P
    ORE: Dorsey 24P/5R, Brooks 18P/4R/4A, Pritchard 18P/3Stl, Bell 17P/12R

    #15 Jacksonville State vs #2 LOUISVILLE 63:78 (Midwest)
    JVST: Giga 30P/9R, Drumwright 12P/6A
    LOU: Mathiang 18P/5R, Adel 16P, Snider 16P/4R/5A

    #11 USC vs #6 SMU 66:65 (East)
    USC: Stewart 22P/4R, Metu 14P/7R/4A, Boatwright 14P/6R
    SMU: Ojeleye 24P/10R, Brown 17P/6R
     
  8. Lillxrd

    Lillxrd Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    13. Mai 2013
    Beiträge:
    23.970
    Also entweder wir haben damals wen vergessen, oder ich war einfach zu blöd zum lesen. Schön dass es mit Wagner ja doch einen erfolgreichen, deutschen Spieler in der NCAA gibt. :)
    Zwar das Spiel verpasst, aber die nächste Runde werde ich mir Michigan aufjedenfall mal geben.

    Edit: Eben nochmal nachgelesen, steht ja sogar in deinem allerersten Satz. Oh man .. war ich mal wieder blind unterwegs. :cripes:
     
  9. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Mit meiner Upset-Watch lag ich am Ende ja gar nicht mal so daneben: #11 Rhode Island schaltete mit einem 84:72 #6 Creighton aus und feierte den ersten Tourney-Sieg seit 1998, #10 Wichita State trotzte den 25 Punkten von Scoochie Smith und schlug #7 Dayton mit 64:58 und #9 Michigan State überrannte #8 Miami (FL) mit 78:58. In den weiteren Freitagspartien gab es Blowout-Siege für #1 Kansas (100:62 gegen #16 UC Davis), #1 North Carolina (103:64 gegen #16 Texas Southern), #2 Duke (87:65 gegen #15 Troy) und #7 South Carolina (93:73 gegen #10 Marquette), dazu kamen Erfolge von #2 Kentucky mit einem 79:70 gegen #15 Northern Kentucky, einem erst am Ende deutlichen 97:80-Erfolg von #3 UCLA gegen #14 Kent State sowie einem souveränen 75:61-Erfolg von #6 Cincinnati gegen #11 Kansas State.

    #16 UC Davis vs #1 KANSAS 62:100 (Midwest)
    UCD: Moneke 20P/9R, Lemar 17P/3Stl
    KU: Mason III 22P/5R/8A, Jackson 17P/7R, Graham 16P/4A/4Stl, Lucas 13P/11R

    #16 Texas Southern vs #1 NORTH CAROLINA 64:103 (South)
    TXSO: Scott 19P/5R/3A, Jefferson 13P
    UNC: Jackson 21P/7R/3A, Hicks 17P/6R, Meeks 13P/6R

    #11 RHODE ISLAND vs #6 Creighton 84:72 (Midwest)
    URI: Dowtin 23P/5R, Iverson 17P/4R/3A, Matthews 16P/7R
    CREI: Harrell Jr. 15P/5R/4A, Foster 15P/4R, Thomas 10P/7R

    #15 Northern Kentucky vs #2 KENTUCKY 70:79 (South)
    NKU: Holland II 22P, Williams 21P/9R, McDonald 14P/5R/3A
    UK: Fox 19P/3A, Briscoe 17P/8R, Adebayo 15P/18R

    #15 Troy vs #2 DUKE 65:87 (East)
    TROY: Varnado 18P/10R/4A, Person 15P/3R, Hicks 14P/6R
    DUKE: Allen 21P/5R/4A, Tatum 18P/12R/4Stl/4B, Jones 14P/3A/3Stl

    #14 Kent State vs #3 UCLA 80:97 (South)
    KENT: Walker 23P/6R, Hall 20P/15R, Edwin 18P/4R
    UCLA: Leaf 23P/6R, Welsh 16P/8R/3A, Holiday 15P/11A

    #11 Kansas State vs #6 CINCINNATI 61:75 (South)
    KSU: Iwundu 19P/4R/3A
    CIN: Caupain 23P/7R, Washington 16P/4R, Clark 15P/7R

    #10 WICHITA STATE vs #7 Dayton 64:58 (South)
    WICH: Sharnet 13P/3R/3A, Brown 12P/4R, Kelly 8P/11R/3B
    DAY: Smith 25P/3R/4A/4Stl, Pollard 13P/3A

    #9 MICHIGAN STATE vs #8 Miami (FL) 78:58 (Midwest)
    MSU: Ward 19P/7R, Bridges 18P/9R/3A, Langford 13P
    MIA: Newton 16P/3Stl, Reed 12P/3R, Brown 11P/4A/3Stl

    #10 Marquette vs #7 SOUTH CAROLINA 73:93 (East)
    MARQ: Johnson 16P/6R/3A, Rowsey 13P/3R, Hauser 12P/4R
    SC: Thornwell 29P/11R/3Stl, Dozier 21P/4R/4A, Silva 10P/5R


    Ohne Pause geht es heute direkt mit dem ersten Teil der Second Round weiter, die letzten Jahre haben gezeigt, dass dies die Runde mit der größten Upset-Wahrscheinlichkeit ist. Die in meinen Augen am meisten vom Upset gefährdeten Spiele sind die #4 vs #5-Matchups: #4 West Virginia gegen #5 Notre Dame, #4 Florida gegen #5 Virginia und #4 Purdue gegen #5 Iowa State. Dazu sind mit #1 Villanova gegen #8 Wisconsin und #1 Gonzaga gegen #8 Northwestern zwei Top-Seeds im Einsatz, #2 Arizona bekommt es mit #7 Saint Mary's zu tun, #3 Florida State bekommt es mit #11 Xavier zu tun und #4 Butler spielt mit #12 Middle Tennessee gegen das am schlechtesten gesetzte Team, das noch im Turnier ist.
    Immerhin vier Spiele haben es in das Programm von Sport1 US und DAZN geschafft ehe diesmal die NHL eine fünfte Übertragung verhindert: #4 West Virginia gegen #5 Notre Dame (17:10 Uhr), #1 Villanova gegen #8 Wisconsin (19:40 Uhr), #1 Gonzaga gegen #8 Northwestern (22:15 Uhr) und #2 Arizona gegen #7 Saint Mary's (00:45 Uhr).

    Vorschau auf Samstag (alle Zeiten MEZ):
    17:10 Uhr: #5 Notre Dame vs #4 West Virginia (West)
    19:40 Uhr: #8 Wisconsin vs #1 Villanova (East)
    22:15 Uhr: #8 Northwestern vs #1 Gonzaga (West)
    23:10 Uhr: #11 Xavier vs #3 Florida State (West)
    00:10 Uhr: #12 Middle Tennessee vs #4 Butler (South)
    00:45 Uhr: #7 Saint Mary's vs #2 Arizona (West)
    01:40 Uhr: #5 Virginia vs #4 Florida (East)
    02:40 Uhr: #5 Iowa State vs #4 Purdue (Midwest)
     
  10. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Die erste Samstagspartie ging Upset-frei über die Bühne: #4 West Virginia schlug #5 Notre Dame mit 83:71.

    #5 Notre Dame vs #4 WEST VIRGINIA 71:83 (West)
    ND: Colson 27P/8R, Vasturia 11P/4R, Farrell 8P/6A
    WVU: Carter 24P/3R, Miles Jr. 18P/3A/3Stl, Phillip 12P/4R/3A
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge
  1. timo
    Antworten:
    42
    Aufrufe:
    4.571
  2. timo
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    3.536
  3. timo
    Antworten:
    31
    Aufrufe:
    3.795
  4. timo
    Antworten:
    49
    Aufrufe:
    2.562
  5. timo
    Antworten:
    167
    Aufrufe:
    4.514

Diese Seite empfehlen


Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren:
www.wettpoint.com
www.wettbasis.com