FC Bayern: Basketball

Dieses Thema im Forum "Basketball" wurde erstellt von bayernfreak, 4. Mai 2010.

  1. bayernfreak

    bayernfreak Vorsänger

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    1.728
    Alle Mitglieder des FC Bayern hatten am vergangenen Wochenende im Bayern-Magazin einen Brief vom FC Bayern drin, eine kleine Umfrage zum Thema Basketball wo WIR entscheiden.

    Ich zitiere den Brief

    Ich denke der FC Bayern hat die Tatsache registriert das der Basketball immoment in Deutschland auf einem kleinen Vormarsch ist und man je nachdem wie sich die Situation entwickelt immoment mit relativ wenig Aufwand vorallem finanziell ein Top-Team in München zusammenstellen könnte.

    Die BBL hat nun mit sport1 einen guten Partner die viele Spiele Live im TV zeigen. Desweiteren hat man diese Saison einen neuen Zuschauerrekord mit 1.149.487 Zuschauer aufgestellt. Mit BG Göttingen hat dieses Jahr nach langer Zeit eine Deutsche Mannschaft einen Europäischen Cup gewonnen (EuroChallenge) dritthöchster Cup in Europa. Im EuroCup (vergleichbar mit der Europa-League im Fussball) stand mit Alba Berlin nach langen Jahren mal wieder ein Team im Endspiel (leider verloren)

    Viele junge Deutsche Spieler kommen immoment raus die sogar NBA Ambitionen haben...

    In Bayern gibt es nur Bamberg als Basketball-Bundesligisten, das bedeutet das im Umkreis von 200Km von München kein erstklassiger Basketballsport betrieben wird, so könnte man viele neue Fans locken...


    Ich hoffe das der FC Bayern sich dazu entschließt, man muss ja nicht nur im Fussball erfolgreich sein, Real Madrid hat neben dem Fussballteam ein Top Basketball und ein Top Handball Team genauso wie Barcelona, von daher wäre es ein großer Image-Gewinn wenn Bayern dort mitziehen würde. Wie gesagt der Deutsche Basketball ist immoment auf dem Vormarsch, es wäre auch für den Deutschen Basketball gut wenn der FC Bayern dort mitmischen würde, alleine der Name würde schon bei Fans mächtig ziehen.

    Ich kenne das von meinen Kumpels, wenn ich jemanden zum Basketball mitnehmen will (Telekom Baskets Bonn) wird zuerst gefragt "Gegen wen spielen die denn" sagt man da "Walter Tigers Tübingen" zieht das natürlich nicht so als wenn man "Alba Berlin" sagt. Das Team Alba Berlin kennt man in fast ganz Deutschland, bei meinen Kumpels genauso spielt Alba Berlin hier in der nähe wollen die unbedingt hin auch wenn sie nichtmal einen Spieler von denen kennen, der Name machts...! So würde der Name FC Bayern auch ziehen.

    Immoment besitzt Alba Berlin den Top Etat in der BBL mit ca. 8 Millionen Euro im Jahr, mittelmäßige Bundesligisten haben einen Etat von 3-5 Millionen also man sieht das man mit relativ wenig Geld dort zur oberen Klasse gehören würde, man bräuchte anfangs nur einen kleinen Anschub zu geben dann würde das Projekt von alleine laufen, da man eben in einer Millionenstadt auch genug Leute finden wird die Basketballinteressiert sind, wenn man das richtig vermarktet wird die Halle bei Bayern immer voll sein. Durch die Kartenverkäufe, durch Merchandising des Basketballclubs, TV Einnahmen und Erfolge würde das Projekt von selbst laufen.

    Wie gesagt um München herum gibt es kein BBL Club, ähnlich wie in Berlin wo man im Schnitt mehr als 10.000 Zuschauer hat (der Zuschauerschnitt macht der Hertha fast konkurrenz und wird sie im nächsten Jahr sicherlich überholen)

    Also was meint ihr dazu ? Imagemäßig sicherlich mehr als Super...

    PS: Das Thema ist zwar Basketball, jedoch da es um den Verein geht und vorallem um den Image des Vereins "FC Bayern München" denke ich das man den Thread hier ruhig stehen lassen kann, da es je nach Entscheidung ja auch an das Geld des Fussballvereins geht...
     
  2. Paulinator

    Paulinator Fernsehzuschauer

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    590
    Klar, das klingt erstmal schlichtweg interessant, allerdings kommt es hierbei darauf an, was die Allgemeinheit dazu sagt. Wenn ein Großteil der Bevölkerung dort Basketball uninteressant findet, dann brauch man so ein "Projekt" gar nicht erst in's Leben rufen. Entscheidend ist die Resonanz der Bayern-Fans und die dazu notwendigen Rahmenbedingungen. Hier wird von einmel kleinem finanziellen Anschub gesprochen, allerdings beziehen sich deine Zahlen nur auf die einzelnen Etats der Klubs. Muss noch eine Halle extra gebaut werden? Verpflichtungen einzelner Spieler, Verpflichtung eines Trainerstabes. Außerdem fängt man ja nicht gleich in der Bundesliga an. Dahin muss man ja auch erstmal kommen, oder nicht? Also ich glaube, dass in der Summe ein "kleiner" Finanzschub nicht ausreichen wird.
     
  3. Dr.H.Lecter

    Dr.H.Lecter Stammspieler

    Registriert seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    4.002
    @ bayernfreak

    seit wann hat Real denn eine gute Handballabteilung ;) ? Ciudad gehört nicht zu den Königlichen.
     
  4. bayernfreak

    bayernfreak Vorsänger

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    1.728
    Dann war das glaub ich FC Barcelona nur mit der Handballabteilung...

    Aber trotzdem versteht ja jeder was ich meine...

    @Paulinator: Der unterschied vom Basketball zum Fussball ist das dort "Transfers" so gut wie nie stattfinden, die Spieler unterzeichnen alle maximal einen 2 Jahres Vertrag bei ihrem Club und lassen diesen Ablaufen und sondieren dann für sich selbst den Markt wo man am besen Verdient bzw. wo man eben erfolgreich ist. Von daher hätte man keine Transferkosten, sondern müsste nur das Gehalt des Spielers stämmen...

    Ich denke in München gibt es genügend Hallen die man zu einer Basketballhalle modernisieren kann und das für relativ kleines Geld...

    Ich denke mal wenn der FC Bayern seiner Basketballabteilung etwas über 5 Millionen zur Verfügung stellt, dann ist das genügend Anschub um nächstes Jahr in die BBL aufzusteigen und sich dort sofort zu etablieren.


    Der Unterschied ist, wenn der FC Bayern was großes Starten will, dann werden sich Sponsoren doch relativ einfach finden lassen, ich denke wenn die Mehrheit DAFÜR ist dann werden die Bosse das Projekt so angehen das es auch sehr erfolgreich sein wird. Und die Basketballmannschaft von FC Barcelona hat einen Sponsor Namens "Regal" und heißen eben "FC Regal Barcelona" sowas wäre ja auch im Basketball denkbar, denke das man mit Audi, Telekom, Allianz usw. usw. irgendwo einen Sponsor finden würde der sehr gerne das Basketballteam unterstützen würde. Dann hieße die Basketballmannschaft eventuell "Audi FC Bayern" oder so, da würde man sich einig werden.

    Und wie ich mitbekommen habe hat immoment die Basketballmannschaft vom FC Bayern schon oft die 1000 Zuschauer Marke übertroffen, von daher scheint ja Grundinteresse da zu sein, und in Liga 1 wäre dies eben noch verstärkt...
     
  5. Marius23

    Marius23 FIFA-Ultra

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    9.774
    Ich will dir das gar nicht vermiesen oder schlecht reden. Ich finde deine Einschätzung durchaus nachvollziehbar. Ich kann nur sagen wie es für mich wäre: Ich bin Club-Fan und interessiere mich dabei für Fußball. Die anderen Bereiche interessieren mich nicht wirklich. Und wenn der Club ne Basketballmannschaft hätte würde ich davon ziemlich sicher kein einziges Spiel sehen, einfach weil mich Basketball nicht interessiert.
     
  6. RWE1907

    RWE1907 Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    73.465
    Lieblingsverein:
    Rot - Weiss Essen
    So siehts bei mir auch aus. Schau es nur, wenn ne EM oder WM ist.

    Einmal war ich auch bei nem Buli Spiel live dabei. Hat mir nicht wirklich gut gefallen.
     
  7. Marius23

    Marius23 FIFA-Ultra

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    9.774
    Ich hab mir mal in Nbg ein Europa-Cup-Spiel von den Bambergern angeschaut. Das war grauenhaft für mich. Liegt mir einfach wirklich gar nicht.
     
  8. bayernfreak

    bayernfreak Vorsänger

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    1.728
    Der Unterschied ist da eben, dass ich zum Beispiel Dauerkarteninhaber eines Basketball-Bundesligisten bin und teilweise am Wochenende zwischen 3 Hallen am pendeln bin um mir die Basketballspiele anzusehen, von daher ist das für mich ne richtig interessante Sache ob man da ein Basketballteam aufbaut...

    Ich denke unter den Bayernmitglieder wird es sicher einige geben die Basketballinteressiert sind und wahrscheinlich auch viele aus München die sich sicherlich Profi-Basketball in München wünschen würden.

    Die Frage "Sehen sie einen Imagegewinn in einem Spitzen Basketballteam" kommt ja nicht von ungefähr. Hoeneß hatte vor 2-3 Jahren in einem Interview mal gesagt das er es toll findet wie der FC Barcelona, die neben einem Top Fussballteam was zu den besten in Europa gehört auch noch ein Top Basketballteam haben was zu den besten in Europa gehört. Habe mir ein paar EuroLeague Spiele von Barcelona angeschaut, da ist die Halle meist mit über 15.000 Leuten ausverkauft und das Interesse dort scheint eben riesig zu sein.

    Ich denke der Sinn der Sache ist natürlich auch diese Marke "FC Bayern München" weiter nach vorne zu bringen, das diese eben nicht nur für Top Fussball steht, sondern mittlerweile eben auch für Top Fussball im Frauenfussball. Und dann käme noch der Basketball dazu, und je nachdem irgendwann vllt. auch Handball, Eishockey oder was weiß ich...

    Der HSV hat neben seinem Fussballclub eben noch ein Weltklasse Handballteam, bei Bayer04 Leverkusen hat man ein super Leichtathletik Team. Von daher kann ich mir vorstellen das der langfristige Plan ist in jeder in Deutschland interessanten und populären Sportart einen FC Bayern München unter den Top Teams zu haben
     
  9. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Sicherlich könnte der Name einiges bewirken, aber man kann die momentane Basketball-Begeisterung im Raum München so gut wie gar nicht einschätzen. Es ist nicht so selbstverständlich, dass einem die Leute wie eben in Bamberg, Bonn, Berlin oder Quakenbrück die Bude einrennen. Dazu muss man denke ich schauen wie es ab September in einer größeren Halle läuft: Laut ProA hat man im Schnitt 903 Zuschauer gehabt (die aktuelle Halle fasst 1.200), damit gehört man zum untersten Feld der Liga (nur Heidelberg, Freiburg und Langen haben weniger).

    Eine positive Entwicklung ist in der FCB-Basketballabteilung ja schon seit einigen Jahren im Gange, in der ProA hat man sich denke ich ganz gut etabliert, nur durch das etwas schwächere Finish verpasste man eine ausgeglichene Bilanz.

    So gesehen wäre es sicherlich eine tolle Vorstellung, wenn da ein Verein mit einem großen Etat kommen würde und vielleicht auch einige Topspieler anzieht, aber das Projekt würde in meinen Augen zum aktuellen Zeitpunkt auf wackeligen Beinen stehen.
     
  10. ZSKA

    ZSKA Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    20.805
    Lieblingsverein:
    ZSKA Moskau, Borussia Dortmund
    Wieso sollte man es nicht tun. Der Name FC Bayern würde sicher einige Sponsoren anziehen. So könnte man eine ordentliche Truppe zusammen stellen. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen


Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren:
www.wettpoint.com
www.wettbasis.com