Europapokale 2017/18

Dieses Thema im Forum "Basketball" wurde erstellt von timo, 8. Juli 2017.

  1. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    In den vergangenen Tagen wurden der Spielplan der Euroleague bekanntgegeben sowie die Gruppenphase des Eurocup ausgelost.

    In der Euroleague ändert sich im Vergleich zur Vorsaison nicht, die 16 Teilnehmer spielen in einer Regular Season jeweils zweimal gegeneinander, die Top8 ziehen in die Playoffs ein. Das Viertelfinale wird im best-of-five-Modus ausgetragen, die vier Gewinner qualifizieren sich für das Final Four, das im Mai in Belgrad stattfindet. Da Malaga den Eurocup gewonnen hat gibt es diesmal gleich fünf Teilnehmer aus Spanien, neben den elf Klubs mit Dauer-Lizenzen (Baskonia, Barcelona, Real Madrid, Olympiacos, Panathinaikos, CSKA Moskau, Efes Istanbul, Fenerbahce, Maccabi Tel Aviv, Armani Mailand und Zalgiris Kaunas) sind der spanische Meister Valencia, Khimki als Zweiter der VTB-League, Crvena Zvezda als Meister der Adriatic League sowie Bamberg als Deutscher Meister mit dabei.

    Im Eurocup gehen diesmal 24 Teams an den Start, die deutschen Teilnehmer sind wie schon im Vorjahr die Bayern, Ulm und Berlin. Für die Regular Season wurden vier Gruppen à sechs Teams ausgelost von denen sich jeweils die besten Vier für die Top16-Runde qualifizieren. In dieser Top16-Runde werden weitere vier Gruppen à vier Teams gebildet von denen jeweils die besten Zwei ins Viertelfinale einziehen, ab hier geht es im best-of-three-Format bis ins Finale.

    Hier die Gruppen der deutschen Teams:
    Gruppe B: Galatasaray, Bayern München, Hapoel Jerusalem, Reggio Emilia, Lietkabelis, Buducnost

    Gruppe C: Lokomotiv Kuban, ALBA Berlin, Lietuvos rytas, Bilbao Basket, Limoges, Partizan

    Gruppe D: Gran Canaria, Zenit St. Petersburg, Tofas, Dolomiti Trento, ratiopharm Ulm, ASVEL


    Dazu gibt es natürlich auch diese Saison wieder die zwei von der FIBA organisierten Wettbewerbe, deren Auslosungen allerdings noch anstehen. Nach jetzigem Stand werden in der FIBA Champions League vier deutsche Teams starten: Oldenburg und Bayreuth sind für die Regular Season qualifiziert, Bonn steigt in der dritten Qualifikationsrunde ein und Ludwigsburg muss schon in der ersten Qualifikationsrunde antreten. Die Auslosung aller Runden und der Regular Season findet am kommenden Dienstag statt.
    Der FIBA Europe Cup ist nach meinen Informationen noch nicht mit dem kompletten Teilnehmerfeld ausgestattet, daher an dieser Stelle erstmal nur die Info, dass Würzburg als bislang einziger bestätigter BBL-Verein hier an den Start gehen wird.
     
    ZSKA gefällt das.
  2. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Die FIBA hat nun die Auslosungen für die Champions League vorgenommen, blicken wir auf die deutschen Teams:
    - Ludwigsburg muss in der ersten Qualifikationsrunde gegen Bosna (Bosnien-Herzegowina) ran, bei einem Weiterkommen ginge es dann in Runde zwei gegen Cluj-Napoca (Rumänien) und in Runde drei gegen Excelsior Brüssel (Belgien). Wenn man das alles überstanden hat tritt man in der Regular Season in Gruppe B gegen folgende Kontrahenten an: Gaziantep (Türkei), Chalon (Frankreich), Tenerife (Spanien), Neptunas (Litauen), Ventspils (Lettland), PAOK Saloniki (Griechenland) sowie einen weiteren Qualifikanten (Lulea, Antwerpen, Novgorod oder Rosa Radom).

    - Die Bonner steigen in der dritten Qualifikationsrunde ein und können erstmal ihre möglichen Gegner scouten, infrage kommen Dinamo Tbilisi (Georgien), Joventut Badalona (Spanien) oder Kataja (Finnland). Bei einem Erfolg landet man in der Regular Season in Gruppe D mit Avellino (Italien), Besiktas (Türkei), Zielona Gora (Polen), Oostende (Belgien), Nymburk (Tschechien), Aris Saloniki (Griechenland) sowie einem weiteren Qualifikanten (Prishtina, Minsk, Budivelnyk oder Nanterre).

    - Oldenburg wurde in die Gruppe A der Regular Season gelost und trifft dort auf Monaco (Frankreich), Hapoel Holon (Israel), Murcia (Spanien), Enisey (Russland), Sassari (Italien) sowie zwei Qualifikanten (Kapfenberg/Benfica/Sofia/Juventus und Sokoli/Kalev/Fehervar/Karsiyaka).

    - Bayreuth bekommt es in der Regular Season in Gruppe C mit AEK Athen (Griechenland), Venezia (Italien), Ljubljana (Slowenien), Banvit (Türkei) und Strasbourg (Frankreich) sowie zwei Qualifikanten (Groningen/Vytautas/Bakken/Estudiantes und Keravnos/Saratov/Mornar Bar/Orlandina) zu tun.

    Die Qualifikationsrunden starten am 19. September, die Regular Season beginnt am 10. Oktober.

    Für den FIBA Europe Cup liegen mir noch immer keine Informationen vor wann das Feld komplett bestätigt und wann eine Auslosung vorgenommen wird.
     
  3. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Am heutigen Donnerstag hat die FIBA die Auslosung für den Europe Cup vorgenommen. Es ist dabei geblieben, dass Würzburg als einziger BBL-Vertreter in diesem Wettbewerb antritt. Bedingt durch den Koeffizienten muss man schon in der ersten Qualifikationsrunde (20./27. September) antreten und bekommt es mit Istanbul BB zu tun. Im Falle eines Weiterkommens würde man in der zweiten Qualifikationsrunde (4./11. Oktober) auf BC Khimik aus der Ukraine treffen.

    Die Bildung der Gruppenphase (acht Gruppen à vier Teams) artet FIBA-typisch in einem abstrusen Wirrwarr aus, hier landen nicht nur die Sieger der zweiten Qualifikationsrunde, sondern auch Verlierer der Champions League-Qualifikationsrunden (aber nur maximal 22 von 24), wenn es weniger als 22 Teams sind könnte auch ein Verlierer der zweiten EC-Qualifikationsrunde dazustoßen. Ich spare mir an dieser Stelle mal weitere Details um das alles nicht noch weiter zu verknoten. Danach wird's auch einfacher: Die besten beiden Teams jeder Gruppe kommen in die zweite Gruppenphase in der nochmal vier Gruppen à vier Teams gebildet werden. Auch hier kommen die beiden besten Teams einer Gruppe weiter ins Achtelfinale, wo es dann bis (einschließlich) zum Finale im KO-System mit Hin- und Rückspiel weitergeht.
     
  4. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Es ist zwar einen Tag nach dem Eurobasket-Endspiel etwas merkwürdig sowas zu schreiben, aber die ersten beiden deutschen Teams steigen in dieser Woche in die Europapokal-Qualifikation ein:
    Am Dienstag tritt Ludwigsburg im Rahmen der Champions League-Qualifikation zum Hinspiel bei Bosna an, am Donnerstag folgt das Rückspiel vor eigenem Publikum. Am Mittwoch muss Würzburg gegen Istanbul BBSK ran, das Rückspiel findet dann erst in der nächsten Woche in Istanbul statt.

    Die Partien mit deutscher Beteiligung im Überblick:
    Di, 18:30 Uhr: Bosna - Ludwigsburg -:-
    Mi, 19:00 Uhr: Würzburg - Istanbul BBSK -:-
    Do, 20:00 Uhr: Ludwigsburg - Bosna -:-
     
  5. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Ludwigsburg steht mit einem Bein in der nächsten Qualifikationsrunde, bei Bosna landete man einen 85:59-Blowout-Sieg.

    Bosna - Ludwigsburg 59:85
    BOS: Walker 12P/6R, Bradford 12P
    LUD: Evans 23P/4R, Peter-McNeilly 15P
     
    ZSKA gefällt das.
  6. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Würzburg steht leider schon kurz vor dem Aus in der Qualifikation zum Europe Cup. Im Hinspiel verlor man gegen Istanbul BBSK deutlich mit 61:75 und benötigt damit im Rückspiel auswärts eine enorme Aufholjagd.

    Würzburg - Istanbul BBSK 61:75
    WÜR: Olisevicius 16P/5R, Loncar 16P/9R, Stuckey 15P
    IST: Dulkys 19P/6R, Thompson 14P/3A, Klobucar 12P/6R/5A
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2017
    ZSKA gefällt das.
  7. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Ludwigsburg hat völlig problemlos die zweite Qualifikationsrunde zur FIBA Champions League erreicht. Zwei Tage nach dem 26-Punkte-Sieg auswärts folgte nun ein zweiter 102:59-Blowout gegen Bosna.

    Ludwigsburg - Bosna 102:59
    LUD: Sears 16P/9R, Cook 14P/3R, Peter-McNeilly 13P/3Stl
    BOS: Ikonic 16P/3Stl, Mikovic 12P

    Ludwigsburg trifft in der zweiten Qualifikationsrunde auf Cluj (Rumänien), Hin- und Rückspiel finden in der kommenden Woche statt.
     
  8. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Ein kurzer Blick auf die Qualifikationen:
    - Ludwigsburg erreichte nach Siegen über Cluj (78:72 und 88:77) sowie Brüssel (85:59 und 75:50) die Regular Season der FIBA Champions League.
    - Bonn stieg in der dritten Qualifikationsrunde zur FIBA Champions League ein und schaltete Kataja nach einem 90:70 und einen 85:81 souverän aus.
    - Würzburg scheiterte nach einem 76:65-Sieg gegen Istanbul BB knapp an der Qualifikation zum FIBA Europe Cup.


    In dieser Woche steht bzw. stand der erste Spieltag in einigen Wettbewerben an:
    - In der Euroleague trifft Bamberg heute ab 20:00 Uhr auf Maccabi Tel Aviv.
    - Im Eurocup gab es Siege für Ulm (83:73 gegen Bursa), die Bayern (86:69 bei Galatasaray) und Berlin (111:85 gegen Partizan Belgrad).
    - In der FIBA Champions League gab es Siege für Ludwigsburg (103:70 gegen PAOK) und Bayreuth (96:69 gegen Rosa Radom) sowie Niederlagen für Oldenburg (86:89 gegen Enisey) und Bonn (66:74 gegen Oostende).
     
    ZSKA gefällt das.
  9. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Bamberg verliert zum Euroleague-Auftakt durch ein 12:33 im Schlussviertel am Ende deutlich mit 71:88 gegen Maccabi Tel Aviv. Pierre Jackson agierte bei den Gästen mit 27 Punkten (5-5 3P), sieben Rebounds und neun Assists überragend.

    Bamberg - Maccabi Tel Aviv 71:88
    BAM: Zisis 16P/4R/5A, Radosevic 12P/6R
    MAC: Jackson 27P/7R/9A, Roll 16P
     
  10. ~NNA~

    ~NNA~ Fernsehzuschauer

    Registriert seit:
    9. Oktober 2017
    Beiträge:
    99
    Leider war das die erwartete Niederlage. Bamberg wird es dieses Jahr nach dem Umbruch mit diesem Kader sehr schwer haben. Die so fantastische Spielweise der letzten Jahren kann mit diesem Kader nicht nachgemacht werden. Ich hoffe jedoch, dass sich die neuen wie Hackett, Miller, Hickman und Co. noch weiter steigern werden. Dieses Zeit gebe ich Ihnen gerne.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge
  1. jsg
    Antworten:
    185
    Aufrufe:
    11.648
  2. timo
    Antworten:
    188
    Aufrufe:
    11.319
  3. timo
    Antworten:
    227
    Aufrufe:
    10.895
  4. timo
    Antworten:
    190
    Aufrufe:
    7.415
  5. timo
    Antworten:
    157
    Aufrufe:
    4.660

Diese Seite empfehlen


Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren:
www.wettpoint.com
www.wettbasis.com