Eurobasket 2015

Dieses Thema im Forum "Basketball" wurde erstellt von timo, 8. Dezember 2014.

  1. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Der erste Viertelfinal-Teilnehmer heißt Lettland: Angeführt vom Bamberger Janis Strelnieks (17P/6R/8A) setzte sich Lettland mit 73:66 gegen Slowenien durch, das bei einer Trefferquote von nur 36,4% aus dem Feld gehalten wurde und auch nicht von 16 Turnovers profitieren konnte.

    Lettland - Slowenien 73:66
    LAT: Strelnieks 17P/6R/8A, Berzins 13P/6R/3A
    SLO: Z. Dragic 17P/3Stl, Prepelic 7P/5R/7A

    Im zweiten Achtelfinale liegt aktuell Griechenland im dritten Viertel mit 51:41 gegen Belgien vorn.
     
  2. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Das war dann am Ende eine klare Angelegenheit: Belgien konnte eine Halbzeit lang mit den Griechen mithalten, musste die zweite Hälfte dann aber mit 23:41 abgeben, sodass sich der Favorit am Ende mit 75:54 durchsetzen konnte.

    Griechenland - Belgien 75:54
    GRE: Bourousis 14P/3R, Koufos 13P/9R, Antetokounmpo 10P/10R
    BEL: Gillet 14P/4R, Van Rossom 13P/5R/3A, Lojeski 10P/3R
     
  3. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Ein bärenstarker Pau Gasol (30P/7R/4A, 6-7 3P) hat Spanien mit einem am Ende klaren 80:66-Sieg gegen Polen ins Viertelfinale geführt. Die Polen mussten das Schlussviertel mit 11:25 abgeben und zogen am Ende u.a. aufgrund der klaren Unterlegenheit an den Brettern (26:38 Rebounds) sowie keinem Wurfglück von Downtown (5-18 3P) den Kürzeren.

    Spanien - Polen 80:66
    ESP: P. Gasol 30P/7R/4A (6-7 3P), Mirotic 15P/8R
    POL: Kulig 10P/6R, Slaughter 9P/6A
     
  4. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Die Türkei hatte exakt nur ein Viertel den Franzosen etwas entgegen zu setzen (18:17-Führung nach zehn Minuten), danach drehten Nando De Colo (15P/7R/7A) & Co auf und schalteten das Team um Ersan Ilyasova (14P/10R) mit einem 76:53-Kantersieg aus.

    Frankreich - Türkei 76:53
    FRA: De Colo 15P/7R/7A, Lauvergne 12P/9R
    TUR: Ilyasova 14P/10R, Muhammed 9P/5A


    Damit ist der Samstag beendet und wir dürfen uns nun schon auf Viertelfinal-Duelle zwischen Griechenland und Spanien sowie Frankreich und Lettland freuen. Erstmal werden am Sonntag jedoch noch die restlichen vier Viertelfinalisten ermittelt. Los geht's um 12:00 Uhr mit den Kroaten gegen Tschechien um Jan Vesely, ab 14:30 Uhr ist Serbien klarer Favorit in der Partie gegen Finnland, ab 18:30 Uhr wartet ein durchaus interessantes Duell zwischen Italien und den in der Gruppenphase starken Israelis und zum Abschluss ab 21:00 Uhr muss Litauen gegen Zaza Pachulia und Georgien antreten.

    Vorschau auf Sonntag:
    12:00 Uhr: Kroatien - Tschechien -:-
    14:30 Uhr: Serbien - Finnland -:-
    18:30 Uhr: Israel - Italien -:- (Telekom Basketball Stream live)
    21:00 Uhr: Litauen - Georgien -:-
     
  5. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Puh, das Mittagsspiel war dann doch eine sehr deutliche Angelegenheit: Tschechien dominierte angeführt von Jan Vesely (20P/13R) und Tomas Satoransky (10P/11A) die Partie von Beginn an und landete am Ende einen 80:59-Blowout-Sieg gegen Kroatien.

    Kroatien - Tschechien 59:80
    CRO: Bogdanovic 12P/3R, Hezonja 10P/9R
    CZE: Vesely 20P/13R, Satoransky 10P/5R/11A/3Stl

    Im laufenden Spiel halten die Finnen gerade überraschend gut gegen Serbien, kurz vor dem Ende des ersten Viertels führt der Außenseiter mit 24:21.
     
  6. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Die Finnen waren letztendlich ein sehr zäher Gegner, der aber in der zweiten Hälfte nicht mehr ganz mitgehen konnte und am Ende kapitulieren musste. Serbien zieht durch ein 94:81 ins Viertelfinale ein.

    Serbien - Finnland 94:81
    SRB: Raduljica 27P/4R (11-12 FG), Bjelica 19P/14R, Erceg 13P/6R/4A
    FIN: Salin 26P/4R, Wilson 15P/3R/4A, Murphy 12P/8R
     
  7. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    So kann's auch gehen: Da schreibe ich noch von einem interessanten Spiel und dann ist das der nächste Blowout: Italien dominierte gleich im ersten Viertel (22:13) und brachte sich mit einem sehr einseitigen dritten Abschnitt (28:9) dann endgültig auf die Siegerstraße, am Ende gab es einen 82:52-Kantersieg gegen ein völlig überfordertes Israel.

    Israel - Italien 52:82
    ISR: Mekel 20P/5R/3A, Eliyahu 12P/4R
    ITA: Gentile 27P/5R, Belinelli 14P/4R/4A
     
  8. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Ich glaube, die Georgier werden noch tagelang von Jonas Maciulis träumen. Litauens Forward schaltete im letzten Achtelfinale in den Beast-Mode und führte sein Team mit 34 Punkten (11-13 FG, 3-4 3P, 9-9 FG) zu einem 85:81-Erfolg, den er mit einem Clutch-Dreier und zwei Freiwürfen festnagelte. Was für eine Performance!

    Litauen - Georgien 85:81
    LTU: Maciulis 34P/6R/3A/4Stl (11-13 FG, 3-4 3P, 9-9 FT), Jankunas 17P/5R/5A
    GEO: Pachulia 23P/7R/3A, Sanikidze 14P/7R


    Die Ergebnisse des Achtelfinals nochmal im Überblick:
    Lettland - Slowenien 73:66
    Griechenland - Belgien 75:54
    Spanien - Polen 80:66
    Frankreich - Türkei 76:53
    Kroatien - Tschechien 59:80
    Serbien - Finnland 94:81
    Israel - Italien 52:82
    Litauen - Georgien 85:81


    Damit ergeben sich folgende Viertelfinals (Dienstag/Mittwoch):
    Spanien - Griechenland
    Frankreich - Lettland
    Serbien - Tschechien
    Italien - Litauen
     
  9. Basti

    Basti Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4. April 2007
    Beiträge:
    24.997
    Lieblingsverein:
    Fc Bayern München, SpVgg Fürth
    Mal schauen, was für einen Tag die Spanier erwischen, ansonsten rechne ich mit Siegen der "Topfavoriten".
     
  10. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Die Lebensversicherung der Spanier heißt weiterhin Pau Gasol. Der Center lieferte mit seinen 27 Punkten, neun Rebounds und drei Assists die nächste starke Performance ab und führte Spanien zu einem äußerst knappen 73:71-Erfolg gegen Griechenland. Mit zwei Minuten auf der Uhr lagen die Hellenen noch mit sieben Zählern zurück, nutzten dann aber zwei Turnovers der Spanier eiskalt aus um dann 15 Sekunden vor Spielende nach einem Dreier von Calathes auf 68:70 zu verkürzen. Griechenland musste nun schnell foulen und suchte sich Sergio Rodriguez aus, der beide Freiwürfe zum 72:68 verwandelte (0:13), doch auf der Gegenseite streute Sloukas den nächsten Dreier zum 71:72 aus Sicht Griechenlands ein (0:04). Es ging also wieder von vorne los, allerdings mit sehr wenig Zeit: Gasol traf nur einen der Freiwürfe nachdem er gefoult wurde, der Dreierversuch von Antetokounmpo fand aber nicht sein Ziel. Spanien hat damit mindestens das Ticket für ein Quali-Turnier für Rio 2016 sicher, Griechenland muss um dieses nun in der Platzierungsrunde kämpfen.

    Spanien - Griechenland 73:71
    ESP: P. Gasol 27P/9R/3A, Mirotic 18P
    GRE: Calathes 14P/5R/7A, Antetokounmpo 12P/17R

    Ab 21:00 Uhr geht es mit dem nächsten Auftritt vom Gastgeber weiter, Frankreich ist in seinem Viertelfinale auf dem Papier der klare Favorit gegen Lettland.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen


Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren:
www.wettpoint.com
www.wettbasis.com