[DBB] Qualifikation zur Eurobasket 2017

Dieses Thema im Forum "Basketball" wurde erstellt von timo, 6. Juni 2016.

  1. Basti

    Basti Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4. April 2007
    Beiträge:
    25.030
    Lieblingsverein:
    Fc Bayern München, SpVgg Fürth
    Meinte die Quali oder war sie im Jahr davor? Damals ging es u.a. gegen Österreich und Polen, wenn ich mich recht entsinne.

    Pleiß wechselt übrigens zu Galatasaray!


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  2. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Ja, Österreich und Polen waren vor zwei Jahren mit in der Quali-Gruppe. Das war damals auch nicht gerade souverän, aber mir kommt das aktuell viel, viel schlimmer vor.

    Jop, hab's im NBA-Thread gepostet - die war ja sein ursprüngliches Ziel. ;)
     
    Basti gefällt das.
  3. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Und weiter geht die Qual(ifikation). Am heutigen Mittwoch steht für das deutsche Team aufgrund der Pleite gegen Dänemark schon das erste Do-or-Die-Spiel an. In Bamberg trifft man am vorletzten Spieltag auf Österreich, das man vor elf Tagen denkbar knapp mit zwei Zählern niederringen konnte. Sollte die deutsche Nationalmannschaft diese Partie mit mehr als zwei Punkten Differenz verlieren geht der direkte Vergleich mit Österreich verloren und man kann die Eurobasket 2017 abhaken. Aufmunternde Worte spare ich mir an dieser Stelle, da diese mir spätestens seit Samstag nicht mehr einfallen wollen. Im Gegenteil: Auf die Kritiken (kann an dieser Stelle das Video von Frank Buschmann auf seiner Facebook-Seite empfehlen) folgen weiterhin Durchhalteparolen à la "es herrscht kein Land unter" und die Meldung, dass die Stimmung im Team sehr gut sei. Wenn es nicht so katastrophal für den Basketball in Deutschland wäre würde ich ja sagen, dass ich diesen DBB gerne auf die Nase fallen sehen würde...

    19:30 Uhr: Deutschland - Österreich -:- (Live-Stream auf Basketball-Bund.de)
     
    Basti gefällt das.
  4. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Keine aufmunternden Worte von mir, aber endlich mal eine Antwort auf dem Parkett: Das DBB-Team fertigte Österreich in Bamberg mit 78:58 ab und hat damit weiterhin die Möglichkeit auf den Gruppensieg. Nach einem unruhigen ersten Viertel und der Befürchtung, dass die Negativserie weitergehen würde kam ein defensiv sehr starkes zweites Viertel (20:9). In der zweiten Hälfte versuchten die Österreicher alles um wieder ins Spiel zurück zu kommen, aber die deutsche Mannschaft konnte den Drang immer wieder stoppen und letztendlich den so wichtigen Sieg einfahren. Topscorer Deutschlands war Johannes Voigtmann mit 19 Zählern, Patrick Heckmann spielte als Bamberger vor eigenem Publikum befreit auf und kam am Ende auf 14 Punkte, dazu kamen noch 13 Punkte von Paul Zipser.

    Im Parallelspiel taten sich die Niederlande gegen Dänemark unerwartet sehr schwer, erst nach der Verlängerung konnte man mit 98:88 gewinnen. Nach fünf Spieltagen sieht es also folgendermaßen aus: Die Niederlande (4-1) und Deutschland (3-2) machen Platz eins und zwei unter sich aus, Österreich (2-3) hat heute die Eurobasket-Qualifikation verpasst, Dänemark (1-4) ist unverändert das Schlusslicht.
     
  5. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Der große Tag ist gekommen, am heutigen Samstag steht für das DBB-Team das Endspiel in den Niederlanden an. Hoffen wir mal dass der Name des Spielorts Leiden nicht am Ende das Programm ist. Die Rechnerei für die Qualifikation zur Eurobasket 2017 ist recht einfach, wenn man nur den Gruppensieg betrachtet, artet aber völlig aus, wenn es um den zweiten Platz geht. Von daher nehme ich das Szenario in die Hand, das heute die deutsche Mannschaft antreiben muss: Wenn man einen Auswärtssieg mit mindestens vier Punkten holt ist man Gruppensieger. So einfach es klingt, so schwierig könnte es werden. Das Hinspiel ist denke ich noch in unseren Köpfen vorhanden, der letzte Spieltag wirft jedoch Fragen auf: Deutschland lieferte gegen Österreich eine starke Vorstellung ab, die Niederlande hingegen hatten große Probleme mit Dänemark und mussten unter der Woche noch in eine Overtime. Lassen wir uns also überraschen.

    Das Spiel scheint mehr Aufmerksamzeit zu ziehen, sodass nun gleich zwei Live-Streams zur Auswahl stehen. Zum einen gibt es den gewohnten Stream auf Basketball-Bund.de via Sportdeutschland.tv, zum anderen ist nun aber auch ran.de mit dabei, hier wird man Michael Körner und Christoph "Icke" Dommisch am Mikro hören.

    19:00 Uhr: Niederlande - Deutschland -:-
     
    trebor1903 und ZSKA gefällt das.
  6. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Warum musste man uns zwischenzeitlich denn so leiden (höhö) lassen, wenn das dann doch so klar geht: Das DBB-Team fertigte die Niederlande nach einer dominanten und starken Performance mit 82:51 ab und qualifiziert sich damit als Gruppensieger für die Eurobasket im kommenden Jahr! Nach einem ausgeglichenen Beginn drehte die deutsche Mannschaft im zweiten Viertel insbesondere in der Defense auf, die Halbzeitpause schadete dem Spiel nicht, sondern sorgte eher dafür, dass man mit neuen Kräften die Führung noch weiter ausbaute. Die Niederländer wirkten in dieser Phase des Spiels völlig überfordert, doch im Schlussviertel ließ man es dann zu leicht angehen als der Vorsprung von weit mehr als 20 Punkten fast halbiert wurde. Doch die deutsche Mannschaft fand rechtzeitig Euphorie-Bremsen, spätestens mit dem von Downtown treffenden Heckmann vier Minuten vor dem Ende war das Spiel durch. Topscorer des DBB-Teams war Johannes Voigtmann mit 15 Punkten, ebenfalls zweistellig scorten Daniel Theis (14), Paul Zipser (13) und Maodo Lo (11).

    Der Vollständigkeit halber auch wieder der Blick zum allerdings völlig bedeutungslosen Parallelspiel: Dänemark schlug Österreich klar mit 86:72. Die Abschlusstabelle sieht also Deutschland (4-2) aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs vor den Niederlanden (4-2), dahinter dann Österreich (2-4) ebenfalls wegen des direkten Vergleichs vor Dänemark (2-4).
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2016
    O.Schmid und trebor1903 gefällt das.
  7. trebor1903

    trebor1903 56%-Linksradikaler

    Registriert seit:
    31. Januar 2006
    Beiträge:
    19.306
    4:2 statt 4:1, oder?
     
  8. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.564
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Korrekt. Danke dir, hab's geändert.

    Werfen wir doch mal einen Blick auf die anderen Qualifikationsgruppen:
    - In der Gruppe A qualifizierte sich Belgien (5-1) als souveräner Gruppensieger vor Island (4-2).
    - In der Gruppe C, einer Dreiergruppe, konnte Russland alle vier Spiele gegen Bosnien-Herzegowina (2-2) und die sieglosen Schweden (0-4) für sich entscheiden.
    - Die Gruppe D ging klar an Polen (5-1), dahinter landeten Estland (3-3) und Weißrussland (3-3) sowie Portugal (1-5).
    - Klare Verhältnisse gab es in der Gruppe E, in der Slowenien (6-0) alle Partien gewinnen konnte, die zweitplatzierte Ukraine (4-2) verlor nur die beiden Spiele gegen den Gruppensieger, dahinter folgen Bulgarien (2-4) und der Kosovo (0-6).
    - In der Gruppe F gab es den Showdown um den Gruppensieg am letzten Spieltag, Georgien gewann am Ende den direkten Vergleich gegen Montenegro mit vier Punkten und ist damit Erster, die beiden Teams dominierten den Rest der Gruppe, die Slowakei und Albanien konnten jeweils nur einen Sieg einfahren.
    - Die Gruppe G wurde von den ungeschlagenen Ungarn dominiert, Zweiter wurde trotz einer Pleite gestern gegen Luxemburg (!) Großbritannien (3-3) vor Mazedonien (2-4).

    Neben den Gruppensiegern Belgien, Deutschland, Russland, Polen, Slowenien, Georgien und Ungarn kommen noch die vier besten Gruppenzweiten, dies sind Montenegro, Island, Großbritannien und die Ukraine. Automatisch für die Eurobasket 2017 qualifiziert sind die vier Gastgeber Türkei, Rumänien, Finnland und Israel, dazu kommen die Top9 der letzten Eurobasket: Spanien, Litauen, Frankreich, Serbien, Griechenland, Italien, Tschechien, Lettland und Kroatien. Die Auslosung für die Gruppenphase findet am 22. November statt.
     
  9. ZSKA

    ZSKA Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    21.789
    Lieblingsverein:
    ZSKA Moskau, Borussia Dortmund
    Hat mich gewundert das wir(Russland) sich souverän qualifizieren konnten. Zuletzt machte man ja nur negative Schlagzeilen. Mozgov ist schon ein Biest...
     
  10. Peitinger09

    Peitinger09 Ergänzungsspieler

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    11.644
    Was ist den da los ???



    Fleming streicht Pleiß: Große Enttäuschung – Sport – Spox.com
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen


Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren:
www.wettpoint.com
www.wettbasis.com