Beko-BBL 2015/16

Dieses Thema im Forum "Basketball" wurde erstellt von timo, 7. Juli 2015.

  1. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Die zweite Halbfinal-Serie ist nach vier Spielen Geschichte. Der #7-Seed Ulm schafft den zweiten Upset in Folge und schaltet nach #2 Oldenburg nun auch #3 Frankfurt aus. Die Gastgeber sahen zu Beginn des Schlussabschnitts mit knapp 20 Punkten Vorsprung schon wie die sicheren Sieger aus, die Skyliners gaben sich aber nicht auf und kämpften sich durch eine enorme Rally bis auf einen Punkt heran. Am Ende sollte diese Aufholjagd jedoch nicht belohnt werden, Ulm feiert einen 73:72-Sieg, gewinnt die Serie mit 3-1 und freut sich jetzt auf die Finals gegen Bamberg!

    #7 Ulm - #3 Frankfurt 73:72
    ULM: Günther 17P/4A, Butler 13P/4R
    FRA: Theodore 23P/3R/3A, Robertson 20P/4A/5Stl
    Playoff-Endstand: ULM wins 3-1
     
  2. jsg

    jsg Dauerkarteninhaber

    Registriert seit:
    18. März 2016
    Beiträge:
    44
    Lieblingsverein:
    FCN & Brose Bamberg
    Wow Respekt an Ulm. =) Die Frage ist nur, wie lange sie ihre Spielweise mit der kleinen Rotation durchhalten können. Sie haben gegen Oldenburg zwei Spiele gehabt, die sie nur mit einem Punkt gewonnen haben. Bamberg ist aber tiefer besetzt und da müssen sie sich was einfallen lassen.
     
  3. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Auf geht's in die diesjährigen Finals der Beko-BBL mit einer Paarung, die zu 50% keiner voraussehen konnte. Die Story der Playoffs sind ganz klar die Ulmer: Nach einem sehr miesen Saisonstart (nur zwei Siege aus den ersten neun Spielen) zog bereits das Abstiegsgespenst seine Kreise, aber spätestens seit der Nachverpflichtung von Chris Babb hat sich die Mannschaft um 180 Grad gedreht und ist als Siebter in die Playoffs eingezogen. Diese Position machte sie zu einem klaren Außenseiter, der aber gleich zum Auftakt des Viertelfinals gegen Oldenburg und des Halbfinals gegen Frankfurt den Favoriten mit einem Auswärtssieg schockte und letztendlich zum dritten Mal auf der ganz großen Bühne (nach 1998 (0-3 gegen ALBA) und 2012 (0-3 gegen Bamberg)). Auf der anderen Seite haben wir den Dauergast aus Bamberg, dessen Finalteilnahme schon als selbstverständlich eingestuft werden kann. Der Titelverteidiger steht vor der zehnten Teilnahme an den BBL-Finals, spielte eine dominante Hauptrunde und fräste sich ohne Niederlagen durch die ersten beiden Runden. Auf dem Papier ist die Favoritenrolle also klar: Brad Wanamaker ist wohl der beste Spieler der Liga, dazu ist man enorm tief besetzt und kann den Gegner auch mit der vermeintlich zweiten Garde zur Verzweiflung bringen. Die Ulmer haben zwar mit Augustine Rubit auch eine Waffe von der Bank, aber an der ersten Fünf hängt sehr viel was man auch daran sieht, dass Coach Leibenath immer mit den gleichen Akteuren (Günther, Babb, Braun, Butler, Morgan) startete. Was heißt das also? Die Ulmer müssen jede noch so kleine Chance nutzen und bereit sein, die Bamberger auf der anderen Seite sollten diesen Gegner nicht unterschätzen, auch wenn man in den letzten 22 Spielen seit 2009 nur ein einziges (ein 59:72 im Dezember 2013) verlor. So gingen auch die beiden Duelle der Hauptrunde an Bamberg, erst ein 93:83 Anfang November in Ulm und dann ein deutliches 100:67 Mitte April vor eigenem Publikum.
    Zur Coverage: Die bescheidene Sublizenzierung, die unter der Woche um zwei weiteren Jahre bis 2018 wohl zu gleichen Konditionen verlängert wurde, lässt den Nicht-Telekom-Kunden mal wieder zu oft in die Röhre schauen, Sport1 darf nur zwei Partien dieser Serie übertragen und bekam die Partien zwei und fünf - keine Ahnung, ob das eine eigene Wahl war oder ob das ihnen aufgezwungen wurde.

    15:00 Uhr: #1 Bamberg - #7 Ulm -:- (2016 Beko-BBL Finals Spiel 1, Serie 0-0)
     
    Berches gefällt das.
  4. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Puh, im ersten Viertel konnte Ulm mit einer großartigen Performance noch mithalten, danach drehten die Bamberger aber auf, insbesondere als Morgan mit seinem frühen zweiten Foul auf der Ulmer Bank Platz nehmen musste. Am Ende schießt Darius Miller in Curry-Manier die Ulmer mit acht Dreiern (bei neun Versuchen) von Downtown ab, da ist es dann auch völlig egal, dass Bamberg nur 25 Rebounds in dieser Partie holte und den Gegner 31 Mal zu Freiwürfen schickte. Der angesprochene Morgan und auch Per Günther wehrten sich zwar, aber am Ende gab es einen klaren 101:82-Heimsieg der Bamberger, die damit in der Serie mit 1-0 führen.

    #1 Bamberg - #7 Ulm 101:82
    BAM: Miller 26P/4A (8-9 3P), Wanamaker 17P/4A, Zisis 12P/8A
    ULM: Morgan 20P/7R, Günther 19P/4R/6A, Rubit 18P/7R
    Playoff-Stand: BAM leads 1-0
     
  5. Berches

    Berches Ergänzungsspieler

    Registriert seit:
    30. Oktober 2014
    Beiträge:
    2.319
    Lieblingsverein:
    SpVgg Fürth
    freu mich auf morgen ... endlich mal wieder ein Spiel im TV. ich glaub ja fast, das wird morgen kein so leichtes Spiel für Bamberg.

    Darius Miller hat um 2 Jahre verlängert :verliebt:
     
  6. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Es könnte durchaus das letzte Free-TV-Spiel dieser Postseason werden. Viel zu schreiben braucht man denke ich nicht: Bamberg ist der klare Favorit, Ulm hat zum jetzigen Zeitpunkt absolut nichts zu verlieren, muss aber jede noch so kleine Nachlässigkeit ausnutzen um die Partie lange ausgeglichen zu halten. So ein Sieg der Ulmer wäre sicherlich nicht das schlechteste was die Attraktivität dieser Serie anbelangt, aber nach diesem eindeutigen Series-Opener wäre das schon eine große Überraschung.

    20:30 Uhr: #7 Ulm - #1 Bamberg -:- (2016 Beko-BBL Finals Spiel 2, Serie 0-1) (SPORT1 live)
     
  7. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Wie bitter: Ulm lieferte ein deutlich besseres Spiel ab, Bamberg wirkte insbesondere im zweiten Viertel (11:22) sehr verunsichert und so entwickelte sich ein sehr enges Spiel, das erst in der Verlängerung mit 92:90 an Bamberg ging. Schade, dass das wohl das letzte Heimspiel der Ulmer gewesen sein wird, den Bambergern fehlt noch ein weiterer Sieg zum Meistertitel.

    #7 Ulm - #1 Bamberg 90:92 (OT)
    ULM: Günther 20P/4R/8A, Butler 19P/4R, Henry 14P/7R/3A
    BAM: Wanamaker 23P/5R/9A, Melli 16P/9R/3A, Zisis 15P/8A
    Playoff-Stand: BAM leads 2-0
     
  8. Berches

    Berches Ergänzungsspieler

    Registriert seit:
    30. Oktober 2014
    Beiträge:
    2.319
    Lieblingsverein:
    SpVgg Fürth
    ja, war richtig schade für Ulm. und auch für uns, da die Spannung nun quasi raus ist.
     
  9. timo

    timo Aufsichtsrat

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    20.212
    Lieblingsverein:
    Juventus, Hertha BSC
    Findet die Saison 2015/16 am heutigen Sonntag in Bamberg ihr Ende? Man kann durchaus davon ausgehen, denn nach einem Blowout-Sieg in Game 1 und einem hart erkämpften Auswärtssieg in Game 2 stehen die heutigen Gastgeber vor ihrer Titelverteidigung - und das nach einer bislang niederlagenlosen Postseason und ohne eine einzige Pleite auf heimischem Parkett (auf nationaler Ebene). Ulm wurde für einen guten Auftritt vor eigenem Publikum nicht belohnt und dürfte durchaus etwas geknickt die Reise nach Franken angetreten haben, mit einem 0-2-Rückstand im Gepäck hat man als #7-Seed nicht allzu hohe Erwartungen, aber sich ein weiteres Heimspiel zu erkämpfen würde zumindest einige Fragen nach einer zu einseitigen, unspannenden Liga etwas in den Hintergrund stellen. Das dritte Spiel der Finalserie gibt's wie schon erwähnt wieder nur für die Telekom-Kunden in einem hinter drei Türen versteckten Stream und leider nicht im Free-TV, dieses wäre erst wieder in einem fünften Spiel mit dabei.

    15:00 Uhr: #1 Bamberg - #7 Ulm -:- (2016 Beko-BBL Finals Spiel 3, Serie 2-0)
     
    Berches gefällt das.
  10. O.Schmid

    O.Schmid Vorsänger

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    2.865
    Bamberg macht das heute. Es wird vermutlich keine Spannung mehr aufkommen, was das Salz in der Suppe wäre.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge
  1. Modano
    Antworten:
    357
    Aufrufe:
    14.526
  2. timo
    Antworten:
    413
    Aufrufe:
    13.288
  3. timo
    Antworten:
    530
    Aufrufe:
    9.669
  4. timo
    Antworten:
    371
    Aufrufe:
    8.500
  5. Lillxrd
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    34

Diese Seite empfehlen


Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren:
www.wettpoint.com
www.wettbasis.com