Bader noch haltbar?

Dieses Thema im Forum "1.FC Nürnberg" wurde erstellt von Viddek, 21. April 2014.

  1. Viddek

    Viddek Guest

  2. Fdot

    Fdot .

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.619
    soll mir mal einer erklären warum bader gehen sollte. versteh ich bist heute nicht. wenn der trainer sagt, dass das team stark genug ist, dann kann bader da nichts machen - und das ist sogar besser so. man stelle sich vor bader mischt sich ins tägliche geschäft ein. das macht viel mehr kaputt. bader muss für den fcn eine philosophie vorgeben. das macht er. er will dass man auf junge spieler setzt und versucht dies auch voranzutreiben. außerdem ist sein job, dass der glubb finanziell gut dasteht. das hat er ebenso gut hinbekommen. sollte uns der klassenerhalt gelingen, dann gibt es auch pläne für ein neues stadion (weiß nicht wie das bei abstieg aussieht). wie die mannschaft aufgestellt wird muss der trainer vorgeben. bader verhandlet dann nur noch.
     
  3. Jaiden

    Jaiden Guest

    Also so wie Jörg Schmadtke, der bei jedem Spiel auf der Spielerbank sitzt und dem Trainer intern auch mal seine Meinung schildert?
    Der hat in dem vergangenen Jahr ziemlich viel repariert. Was hat nicht getan hat, war etwas kaputt zu machen.

    Bader hat eben keine Philosophie. Wenn mal ein Spieler einschlägt, wird er schnell zu Geld gemacht. Möglichst viel Plus machen und wenig Risiko gehen. Das mag zwar auch eine Philosophie sein, ist aber eben die falsche.
    Ein Sportdirektor muss im täglichen Austausch mit dem Trainer stehen. Er muss sich die Spieler auch selbst ansehen können und bewerten, wer beim Verein Zukunft hat und wer nicht.
    Sportliche Ahnung ist somit voraussetzend. Hat der Sportdirektor das nicht, kann er auch die Fehler des Trainers nicht korrigieren. Apropos Trainer. Eine Trainerverpflichtung setzt sportliche Kompetenz auch voraus.
    Kontinuität ist wichtig, aber zuviel ist auch nicht gut.
     
  4. Archie

    Archie Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    14.477
    Ich würde Bader nicht so negativ sehen. Man muss berücksichtigen, welche Möglichkeiten er zur Verfügung hat und da ist eine schwere Saison bzw. ein Abstieg nichts Weltfremdes.
     
  5. Viddek

    Viddek Guest

    Sorry Archie, der FCN fährt seit Jahren satte Gewinne ein. Ein Fußballverein muss aber ein Mittel aus finanziellen und sportlichen Erfolg finden. Und wir achten zu sehr auf den finanziellen Erfolg. Es muss einen gewissen Grad an Risiko geben. Eine gewisse verschuldungsquote ist wirtschaftlich sogar effizient.

    Mobil
     
  6. Blade_84

    Blade_84 Lebende Legende

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    9.228
    http://www.nordbayern.de/nuernberge...nurnberg-stellt-die-vertrauensfrage-1.3593139

    Schon alleine wegen solchen Aussagen, gehört der hochkant rausgeworfen! Ist der so blind, oder tut er nur so??? Blendet er einfach die Hinrunde aus, wo wir sagenhafte 11 Punkte geholt haben und kein einzigen Sieg errungen haben? Wo waren da bitteschön die Verletzten??? Es ist ein totaler Schmarrn es nur auf das Verletzungspech zu schieben...
     
  7. Glubberer27

    Glubberer27 Dauerkarteninhaber

    Registriert seit:
    17. Februar 2014
    Beiträge:
    129
    Lieblingsverein:
    1.FC Nürnberg, Betis Sevilla, Athletic Bilbao
    Pro Bader... :dafür:
     
  8. S.Men

    S.Men Trainer

    Registriert seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    20.690
    Lieblingsverein:
    SV Werder Bremen
    Hinrunde = anderer Trainer
     
  9. Blade_84

    Blade_84 Lebende Legende

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    9.228
    Verbeek konnte die Mannschaft schon 8 Spiele lang trainieren. Bilanz: unter anderem, eine vernichtende 0:3 Niederlage gegen Freiburg! Man hat etwas "schöner" gespielt, aber die Unfähigkeit das Tor zu treffen, war hier schon gravierend. Von wegen Pech usw. Von den Schwächen in der Abwehr ganz zu schweigen.
     
  10. S.Men

    S.Men Trainer

    Registriert seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    20.690
    Lieblingsverein:
    SV Werder Bremen
    Nach der Winterpause lief es aber. Das Team hat die Taktik des Trainers angenommen und dann auch umsetzen können. Ich gehe stark davon aus, dass man ohne Verletzungspech nicht auf einem Abstiegsplatz (auch nicht Relegation) stehen würde. Dass es in der Hinrunde noch nicht sofort rund lief, ist schon nachzuvollziehen. Immerhin sollte er nicht kurzfristig helfen, sondern dem Team eine Philosophie einimpfen, mit der man dann am Ende der Saison die Klasse hält und künftig wieder mehr erreichen kann. Und ich als Außenstehender habe es so mitbekommen, dass die Ergebnisse erst vernichtend wurden als die halbe Mannschaft ausfiel. Vor allem die Defensivspieler. Man hat ja in dieser Rückrunde sogar schon mehr Punkte holen können als in der gesamten Hinrunde.
     
    Franky gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen


Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren:
www.wettpoint.com
www.wettbasis.com